Spiel- und Sportverein Delrath 1927 e.V.

13
DEZ
2016

2. Senioren++Hinrundenfrust adé

Posted By :
Comments : 0

Am Sonntag bestritt der SSV Delrath II den Rückrundenauftakt zu Gast beim FC Zons III.

Beim Zusammentreffen zweier \”Kellerkinder\” war eigentlich von Rumpelfußball auszugehen, es entwickelte sich jedoch ein über weite Strecken schön anzusehendes Spiel mit Torchancen für gleich mehrere Partien.

Den eindeutig besseren Start erwischten die Gäste aus Delrath. Immer wieder konnte sie sich bis zum Strafraum der tief stehenden Zonser kombinieren und so mit einigen Distanzschüssen aufwarten, die aber zunächst alle vom hervorragend aufgelegten Schlussmann abgewehrt werden konnten.

Die Zonser konzentrierten sich derweil auf lange Bälle und schnelle Konter und kamen somit auch in der Anfangsphase bereits zu einer Halbchance. Über Außen konnte sich der Zonser Flügelspieler gut durchsetzen und zog nach innen in den Sechzehner. Den Pass in die Mitte konnte der herauseilende Loebelt jedoch mit einer Fußabwehr unterbinden.

Delrath weiter druckvoll und spielerisch hervorragend aufgelegt, erarbeite sich immer weiter Torchancen und konnte sich in der 18. Minute zum ersten Mal belohnen. Ghanim Murad verlängerte einen langen Ball über den Abwehrspieler hinweg und erlief sich diesen höchstselbst, eher er mit dem Linken am chancenlosen Torwart vorbei ins lange Eck einschoss.
Nur 6 Minuten dann das 0:2. Ein klasse Schuss aus der Distanz konnte vom Zonser Keeper noch abgewehrt werden, der Delrather Buldu reagierte aber am schnellsten und knallte den nach vorne abgeprallten Ball unter die Latte.

Die Delrather, vom Genuss des Toreschießens euphorisiert, standen in der Folge etwas zu hoch und konnten mit langen Bällen zumindest in Bedrängnis gebracht werden. Klare Torchancen konnten aber noch verhindert werden.
Erst nach dem 0:3 in der 37. Minute – dieses Mal verwertete Ghanim Murad einen Abpraller nach zuvor starker Parade des Keepers – verloren die Delrather völlig den Faden.
Die Zonser steckten nicht auf, sondern witterten ihre Chance auf den Anschlusstreffer. Nach zuvor zwei parierten Torschüssen, war es das Glück des Tüchtigen, das zum Anschluss verhalf. Letzlich war es ein abgefälschter Ball von Klüsener, der den Weg am Pfosten entlang ins Tor fand.

Mit einem 1:3 ging es also in die Pause. Heraus traten Zwei Mannschaften, die Lust auf Toreschießen hatten. Zunächst die Zonser mit einem leichten Chancenplus – u.a. erst durch eine Rettungstat auf der Torlinie gestoppt – übernahmen dann wieder die Delrather das Zepter. Chance um Chance bot sich den Gästen, jedoch war entweder der strak aufspielende Zonser Keeper zur Stelle, oder aber die Genauigkeit fehlte. In der 71. Minute bescherte dann ein Freistoß die Entscheidung. Buld brachte den Ball aus dem Halbfeld hoch herein, Papapostolou nickte zu seinem ersten Saisontreffer ein. Im Jubel der Delrather beschwerte sich ein Zonser so heftig, dass er in der Folge sogar noch geld-rot sah, in einer an sich aber fairen Partie.

In der Folge gab es noch zahlreiche Torgelegeheiten, die die Schlussleute beider Mannschaften aber zu verhindern wussten.

Am Ende bleibt ein tolles Spiel, mit zahlreichen Torraumszenen, 5 Toren, einem zufriedenen Gewinner und einem bis zum Schluss engagiert auftretenden Verlierer. Kreisliga, wie sie sein sollte!

About the Author

Kommentieren

*

captcha *