Spiel- und Sportverein Delrath 1927 e.V.

05
NOV
2018

Punkt der Moral

Posted By :
Comments : 0

In der letzten Woche musste Delrath nach einem harten Kampf noch kurz vor Schluss eine Niederlage einstecken, doch in dieser Woche erkämpfte man sich einen Punkt. Im Heimspiel gegen den Spitzenreiter hieß es am Ende 2:2. Somit bleibt der SSV „dahoam“ weiter ungeschlagen.

Die erwartete Power Offensive der Gäste aus Jüchen blieb in der ersten Halbzeit komplett aus. Lediglich ein Fehler in der Hintermannschaft bescherte Jüchen die einzige Chance in der ersten Hälfte, die allerdings durch den Torhüter vereitelt werden konnte. Der SSV konnte immer wieder Entlastungsangriffe starten, doch der letzte Pass kam zu selten an den Mann. Hatten sich schon beide Mannschaften auf ein Remis zur Halbzeit eingestellt, machte man die Rechnung ohne Cemil. Der Spieler des SSV nutzte einen Fehler der Gäste aus und netzte überlegt zum 1:0 ein. Gleich danach ging es in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war weiterhin nicht zu erkennen, dass Jüchen Spitzenreiter der Kreisliga B ist. Erst als nach 60 Minuten die Gäste gewechselt hatten und dadurch auf geballte Erfahrung setzten, konnte sie das Spiel etwas an sich reißen. Mit Landesliga erfahrenden Spielern, erspielten sie sich einige Chancen.  Zehn Minuten vor Schluss musste der SSV dann den Ausgleich hinnehmen und Jüchen schöpfte neue Hoffnungen. Kurz darauf gingen sie dann auch, durch einen individuellen Fehler, in Führung.

Das war es dann. Nein! Nicht mit dieser Delrather Mannschaft. Woche für Woche müssen Sie einige Rückschlage einstecken, aber dennoch kämpfen sie im jedem Spiel bis zur letzten Minute. Dies zahlte sich dann auch aus. Mit dem allerletzten Angriff der Partie konnte Matthias Schukies die Partie zum 2:2 ausgleichen und dies war gleichzeitig der Schlusspunkt.

Wieder einmal hat Delrath gezeigt, dass sie gegen jeden Gegner mithalten kann. Kompliment an die Leistung und Glückwunsch zum Punktgewinn.

Das nächste Spiel findet schon am Freitag in Wevelinghoven statt. Der Vorbericht folgt!

Gez. Fabian Temp

About the Author