Spiel- und Sportverein Delrath 1927 e.V.

24
SEP
2019

Zwei verschiedene Gesichter

Posted By :
Comments : 0

Nach dem Spiel am Sonntag war die Enttäuschung auf Delrather Seite groß. Das Gastspiel in Reuschenberg ging mit 2:4 verloren.

Zunächst erwischte der SSV gar keinen guten Start in die Partie und geriet nach nur 3 Minuten in Rückstand. Dieser Treffer diente allerdings als Wachmacher. Nur 10 Minuten später glich der SSV, durch einen schönen Kopfballtreffer in Person von Markus Paffendorf, aus. In der Folge war Delrath die Manschaft mit mehr Spielanteilen, ohne daraus wirklich Kapital schlagen zu können. Erst kurz vor der Pause fiel dann das bis dahin verdiente Tor. Eine einstudierte Eckballvariante verwandelte der Kapitän Jan Dirk Löffler mit einem rechten Hammer. Verdient lag der SSV nach der ersten Hälfte in Führung.

Leider verlief die zweite Halbzeit gar nicht mehr nach dem Geschmack der Delrather Zuschauer. Die Gastgeber zogen die Zügel an und kamen deutlich besser ins Spiel. Eine halbe Stunde vor Schluss glich der TuS dann auch aus. Kurze Zeit später flog ein Delrather Spieler berechtigt mit Gelb-Rot vom Platz. Somit wollte Delrath immerhin einen Punkt mit in die Heimat mitnehmen. Einige gute Chancen vereitelte Yannick Pöller im Tor des SSV. Doch in der Nachspielzeit war auch der Torhüter machtlos und Reuschenberg erzielte den verdienten Treffer. Alles nach vorne geworfen bot sich dann noch Platz fürs Kontern und der TuS erzielte den letzten Treffer des Tages zum 2:4.

Betrachtet man die erste Hälfte ist dies eine unnötige Niederlage, aber dennoch am Ende verdient. Denn ein Spiel dauert bekanntlicher maßen 90 Minuten und darüber hinaus.

Jetzt heißt es Spiel analysieren, Fehler aufarbeiten und weiter arbeiten. Am Sonntag ist der SC Grimmlinghausen zu Gast in Delrath.

Gez. Fabian Temp

About the Author