Spiel- und Sportverein Delrath 1927 e.V.

SSV-NEWS:

+++Jahreshauptversammlung am 24.01.2020+++
+++Einzug der Mitgliedsbeiträge für 2020 am 01. Februar 2020+++
07
NOV
2019

Torreiches Flutlichtspiel

Posted By :
Comments : 0

Ein turbulentes Spiel nahm leider ein negatives Ende für den SSV. Der Gegner aus Weißenberg setzte sich mit 3:4 durch.

 

Beide Mannschaften waren zuletzt gut drauf und dies merkte man von Beginn an. Die Teams waren gewillt in diesem Spiel nachzulegen. Besser umsetzen konnte es zunächst die SVG Weißenberg. Nach einem Abspielfehler im Zentrum des Mittelfeldes und dem schnellen umschalten der Gäste, fiel das erste Tor des Tages. Doch Delrath kam postwendend zurück. Nur drei Minuten später konnte Andreas Martin die Führung egalisieren. Der SSV übernahm in der Folge mehr und mehr das Heft in die Hand. Folgerichtig konnte Markus Paffendorf die Führung, durch einen sehenswerten Freistoß, erzielen. Mit dieser knappen aber verdienten Führung ging der SSV in die Halbzeit. 

 

In der zweiten Hälfte war der SSV von der ersten Minute an drückend überlegen. Die Mannschaft erspielte sich eine gute Chance nach der anderen. Doch der Ball wollte die Linie einfach nicht überqueren und wie es im Fußball dann so häufig kommt. Mit der ersten Chance glichen die Gäste in der 65 Minute aus. Keiner der beiden Mannschaften gab sich mit einem Punkt zufrieden und dementsprechend wurde es eine rasante Schlussphase. Markus Paffendorf war es abermals, der mit einer schönen Volleyabnahme den SSV wieder in Front brachte. Allerdings so schnell wie Delrath in der ersten Hälfte ausglich, so schnell traf Weißenberg zum 3:3. Und wenn man sich auf eins im Delrather Spiel verlassen kann, dann das die Mannschaft so gut wie keine Partie mit 11Mann beendet. Dieses Mal traf es den gerade erst wieder genesenen Marcel Hanses. Als letzter Mann versuchte er das schlimmste zu verhindern, doch als „letzter Mann“ foulte er den Gegenspieler. Nicht nur dass der Delrather Spieler vom Platz flog, sondern es gab auch noch den fälligen Strafstoß. Der Weißenberger Spieler blieb cool und verwandelte den Elfer zum 3:4 Endstand. 

 

Eine weitere bittere Niederlage die der SSV einstecken musste. In diesem Spiel ließ man einfach zu viele guter Chancen liegen, um das Spiel früher zu entscheiden. Dennoch hilft kein jammern! Am Sonntag ist Spielfrei und nächsten Freitag geht es schon weiter. Dann ist der SSV zu Gast bei der SG Kaarst 2.

 

Schönes Wochenende!

 

Gez. Fabian Temp

About the Author